Arbeitskosten: Deutschland auf Rang 6

In Deutschland sind die Arbeitskosten je geleistete Arbeitsstunde im Zeitraum vom ersten Quartal 2017 zum ersten Quartal 2018 um 2,3 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Arbeitskosten im Vergleich zum Vorquartal um 1,0 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Flottenmanagement-Services mit Mehrwert

TomTom_Telematics_PSA_Group_2
Die mehrfach ausgezeichnete Flottenmanagement-Lösung WEBFLEET von TomTom wird künftig für alle vernetzten Flottenfahrzeuge von Peugeot, Citroën und DS verfügbar sein. Ab nächstem Quartal wird der Dienst in Frankreich, Spanien, Belgien und den Niederlanden zugänglich sein. mehr…

· Meldung kommentieren ·

BME-Expertenkreis „Südeuropa“ gestartet

12. August 2015 · Länder, Lieferanten, Unternehmen, Zuliefermarkt ·  

Im Rahmen der Internationalisierungsoffensive des BME ist der Startschuss für den neuen Südeuropa-Expertenkreis gefallen. Einkäufer von BME-Mitgliedsunternehmen waren in Frankfurt erstmals zusammengekommen, um sich mit Fachkollegen über die Potenziale der Beschaffungsmärkte Spanien und Portugal auszutauschen sowie über länderspezifische Einkaufsstrategien zu diskutieren. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Arbeits­kosten im Jahr 2014 um 1,7 % ge­stiegen

11. März 2015 · Beschaffungsprozess, Länder, Märkte, Statistik ·  

In Deutschland sind die Arbeitskosten im Produzierenden Gewerbe und Dienstleistungs-bereich je geleistete Arbeitsstunde im Jahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 1,7 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, erhöhten sich die Kosten für Brutto-verdienste dabei um 1,7 % und die Lohnnebenkosten um 1,6 %. mehr…

· Meldung kommentieren ·

arwe Service erwirbt Fleet Care Services in Spanien

15. November 2013 · Länder, Märkte, Unternehmen ·  

Die in München ansässige arwe Service GmbH ist europäischer Marktführer für automobile Dienstleistungen in den Bereichen Automotive, Car Rental und Mobility Services. Im November 2013 hat arwe sämtliche Anteile an der spanischen Fleet Care Services S.L. (FCS) übernommen. FCS ist der führende Anbieter im Bereich automobiler Mobilitäts-Dienstleistungen für Autovermieter im spanischen Markt. Ziel der Transaktion ist es, das internationale Wachstum weiter voranzutreiben und das erfolgreiche Geschäftsmodell „Mietwagenzentrum“ international auszubauen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Keine weißen Tauschpaletten mehr

7. März 2013 · Logistik, Unternehmen ·  

CHEP, der weltweit führende Anbieter für Pooling-Lösungen von Paletten und Behältern, hat eine Kooperation mit Beiersdorf SA angekündigt. Das renommierte Kosmetikunternehmen setzt ab sofort auf der gesamten iberischen Halbinsel auf Paletten aus dem gemanagten CHEP Pool statt, wie bisher, auf klassische Weißholz-Mehrwegpaletten. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Innovationen für intelligente Transportsysteme

12. Februar 2013 · IT&TK, Länder, Logistik, Märkte, Technologie, Unternehmen ·  

Der internationale IT-Dienstleister Atos hat sich mit der Autonomen Universität Barcelona (UAB) und dem spanischen Automobilzuliefererverband Sernauto zum internationalen Konsortium T-TRANS zusammengeschlossen. Ziel von T-TRANS ist es, Innovationen im Bereich der intelligenten Transportsysteme (ITS) in Europa zu fördern. mehr…

· 1 Kommentar ·

Wasserstoff aus nasser Biomasse

Das neue EU-Forschungsprojekt SusFuelCat (Sustainable fuel production by aqueous phase reforming – understanding catalysis and hydrothermal stability of carbon supported noble metals) ist gestartet und erforscht die Optimierung von Katalysatoren zur Herstellung von Wasserstoff als Energieträger. Gegenstand der Forschung ist, das Verfahren bei der Erzeugung des Energieträgers Wasserstoff aus nasser Biomasse zu verbessern. mehr…

· Meldung kommentieren ·

System Alliance Europe: Neuer spanischer Partner

27. September 2012 · Länder, Logistik ·  

Hellmann Worldwide Logistics S.A., Spanien, hat rückwirkend zum 1. Juli 2012 die Partner-schaftsverträge mit der System Alliance Europe unterschrieben. Dadurch verstärkt die System Alliance Europe ihre Flächendeckung in Spanien. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Deutsche Exporte steigen auch im 1. Quartal

1. Juni 2012 · Konjunktur, Länder, Märkte ·  

Die deutschen Exporte stiegen im ersten Quartal 2012 gegenüber dem Vorjahr um insgesamt 5,8 % auf 276,0 Milliarden Euro. Die Exporte in die 26 Mitgliedstaaten der Europäischen Union wuchsen dabei mit + 2,2 % (auf 161,2 Milliarden Euro) vergleichsweise schwach. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, war der Anstieg der Ausfuhren in die Euroländer mit + 0,9 % (auf 107,4 Milliarden Euro) noch geringer. mehr…

· Meldung kommentieren ·

D&B stuft Länderrating Spaniens herab

18. März 2010 · Länder ·  

Düstere Wolken über Spanien: D&B wertet im März den Länderrisiko-Indikator Spaniens um ein Quartil auf DB3b ab. Der Wirtschaftsinformationsdienst reagiert damit auf die sich weiter verschlechternden Konjunkturaussichten. D&B erwartet für die kommenden zwei Jahre weiter zunehmende Zahlungsverzögerungen bei spanischen Unternehmen und ein anhaltend hohes Niveau bei Insolvenzen. mehr…

· Meldung kommentieren ·

Spanien und Rumänien unter Beobachtung

22. November 2007 · Länder ·  

Spanien ist die dritte große Industrienation, die im Länderrating der Coface in 2007 auf die negative Watchlist gesetzt wurde. Wie der internationale Anbieter von Lösungen im Forderungsmanagement mitteilt, steht das Land in der Gefahr, von der Immobilienkrise angesteckt zu werden und damit in eine ähnliche Situation zu geraten wie die USA und Großbritannien, die bereits im April beziehungsweise Juli unter negative Beobachtung gestellt wurden. Alle drei Länder bleiben aber in der höchsten Stufe A1. Allerdings geriet auch die Bewertung von Rumänien mit A4 auf die negative Watchlist. Der rumänische Leu ist die Währung eines Emerging Countries, die am meisten in Gefahr ist. Dies macht Rumänien anfällig für eine Vertrauenskrise. Das Rating ist ein guter Indikator für Unternehmen, die mit oder in diesen Ländern Geschäfte machen, so Coface. Die Bewertungen folgen einer ähnlichen siebenstufigen Skala wie die der Ratingagenturen: A1 bis A4 (Investmentgrades entsprechend), B, C und D (mittleres bis hohes Risiko). Weitere Informationen zu dem Rating und zu der Bewertung verschiedener Länder liegen im Web vor.

http://tinyurl.com/2tkg9t

· Meldung kommentieren ·

  • Wirtschaftszeitung für Beschaffung
  • Sourcing-News per RSS-Feed News per RSS     English English

     

  •  

  •  

  •  

     

Letzte Meldungen

 

Aus dem Anbieter-Verzeichnis



MEINUNGSUMFRAGE

Diesel-Fahrverbot: Mit welchen Auswirkungen rechnen Sie?