Neue Schienentransport-Lösung in China

Mit der Schienenverbindung von Chongqing zum Hafen Qinzhou deckt cargo-partner 16 Provinzen in West- und Zentralchina ab und erreicht somit alle wichtigen Produktionsstandorte im chinesischen Hinterland. Der neue Schienentransport-Service ist bis zu doppelt so schnell wie Binnenschifftransport und kostet nur ein Drittel des Preises für den Straßentransport. Weiterlesen

Belastungen am Arbeitsplatz verringern

Die Zahlen sind alarmierend: Viele Beschäftigte leiden an ihrem Arbeitsplatz unter psychischen Belastungen – in Deutschland mittlerweile jeder dritte. Zwar haben die psychischen Leiden generell nicht zugenommen, wohl aber die Fehlzeiten aufgrund seelischer Erkrankungen. Arbeitgeber stehen in der Pflicht, die Arbeitsbedingungen und das Arbeitsumfeld optimal zu gestalten, um Arbeitnehmer in ihrer Tätigkeit zu unterstützen. Das gilt für Arbeitsplätze im Büro, aber auch für Arbeitsbereiche in der industriellen Produktion. Weiterlesen

EMI: Risiko einer Industrierezession

Die rasante Talfahrt der deutschen Industrie konnte auch im September nicht gestoppt werden. Damit ist klar: Dem Verarbeitenden Gewerbe der größten Volkswirtschaft Europas geht es so schlecht wie seit der globalen Finanzkrise nicht mehr. Das zeigen die aktuellen Umfrage-Ergebnisse zum IHS Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI). Der saisonbereinigte PMI – eine Momentaufnahme des Verarbeitenden Gewerbes in Deutschland, abgeleitet aus Indikatoren für Auftragseingang, Produktion, Beschäftigung, Lieferzeiten und Vormaterialbeständen – notierte im September bei 41,7 Punkten nach 43,5 im August. Weiterlesen

Rohöl-Import auf Tiefstand seit 1992

Die Importmenge von Rohöl nach Deutschland war im Jahr 2018 niedriger als in allen vorherigen Jahren seit 1992. Sie betrug noch 84,8 Millionen Tonnen. 1992 waren es 97,3 Millionen Tonnen gewesen, im Spitzenjahr dieses Zeitraumes 2005 sogar 114,5 Millionen Tonnen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hat Saudi-Arabien als Lieferant von Rohöl nach Deutschland stark an Bedeutung verloren. Weiterlesen

Yale bringt KUKA-Industrieroboter vorwärts

Von der Palettierung über die Verpackung und Kommissionierung bis hin zur Fertigungslinie ist Industrie 4.0 mittlerweile präsent. Das bedeutet, dass Menschen und Roboter in immer mehr Anwendungen zusammenarbeiten. Die Technologie entwickelt sich ständig weiter, sodass Unternehmen nach Möglichkeiten suchen, ihre Effizienz zu steigern, indem sie innovative Hochleistungsgeräte mit echtem Mehrwert in ihre Betriebsabläufe integrieren. Weiterlesen

Muss man sich für Outsourcing schämen?

Zu Beginn des Jahres 2019 gab Adobe bekannt, das Unternehmen ziehe es in Betracht, seine Prozessoren selbst herzustellen – und damit der Vorgehensweise von Branchengrößen wie Samsung, Google und Amazon zu folgen, die alle ihre eigenen Chips herstellen. Auch wenn die Herstellung eigener Technologien mehr Sicherheit und Kontrolle bieten kann, birgt auch das Outsourcing viele gewichtige Vorteile. In diesem Artikel bespricht Jonathan Wilkins, Marketing Director von EU Automation, dem Zulieferer für Automatisierungsbauteile, warum man darauf stolz sein kann, den richtigen Zeitpunkt für das Outsourcing zu erkennen. Weiterlesen