Linde-Stapler sind fit für Industrie 4.0

Mit einer neuen Generation seiner verbrennungsmotorischen Gegengewichtstapler macht Linde Material Handling das „Schweizer Taschenmesser“ der Intralogistik fit für die Zukunft. Die Hydrostaten im Traglastbereich von 2,0 bis 3,5 Tonnen heben das Zusammenspiel von Mensch und Maschine auf eine neue Stufe… Weiterlesen

Digitales Beschaffungsmanagement

In Folge von Globalisierung und verkürzten Produktlebenszyklen in den Hauptabsatzindustrien werden Werkzeugbaubetriebe mit steigendem Preis- und Zeitdruck konfrontiert. Insbesondere durch Produktderivatisierung steht die Werkzeugbaubranche steigender Produkt- und Prozesskomplexität und individuellen Kundenanforderungen gegenüber. Weiterhin steht die Branche Werkzeugbau durch die wachsenden… Weiterlesen

Lebenszykluskosten im Güterverkehr

Der nordamerikanische Schienengüterverkehrsmarkt ist der größte der Welt. Um im dortigen Wettbewerb zu bestehen, wollen die Eisenbahngesellschaften ihre Wirtschaftlichkeit optimieren und die Lebenszykluskosten ihrer Flotten weiter senken. Dabei spielen die Drehgestelle eine bedeutende Rolle:

Strategische Neuausrichtung des Einkaufs

Mercedes-Benz Cars geht den nächsten Schritt in der Umsetzung der CASE Strategie und richtet sein Lieferantennetzwerk noch internationaler aus. Gemeinsam mit den Lieferanten treibt der Einkauf die Innovationen der Zukunft. Schon heute nimmt das Unternehmen in allen vier Bereichen Connectivity,… Weiterlesen

Unternehmenswandel in der KEP-Branche

Agile Methoden sind nicht neu, werden aber noch immer misstrauisch beäugt. Die Vorteile agiler Ansätze wurden bereits hinreichend nachgewiesen, doch sind hier auch Hürden zu überwinden, zum Beispiel das Aufbrechen klassischer Strukturen in klassischen Unternehmen der Logistik- und Transportbranche. Mit… Weiterlesen

In digitale Qualitätssicherung investieren

Die Digitalisierung ermöglicht Qualitätssicherung im laufenden Produktionsprozess. Dies setzt allerdings eine durchgängige Maschinendatenauswertung in Echtzeit und entsprechenden Schnittstellen voraus. Produzierende Unternehmen sollten gerade unter Qualitätsaspekten mehr in die Digitalisierung ihrer Systeme investieren.

Benchmarking „Agile Product Development“

Kürzere Produktlebenszyklen, zunehmender Konkurrenzdruck und komplexer werdende Produkte führen zu steigenden Anforderungen an die Produktentwicklung etablierter Unternehmen und gleichzeitig zu einer größeren Anzahl parallel durchzuführender Entwicklungsprojekte. Um Produkte in kürzerer Zeit und mit besserer Erfüllung der Kundenanforderungen an den Markt… Weiterlesen